Der Tag des Pferdes - Die Historie

Drei Tage rund ums Pferd: „ Der Tag des Pferdes“ in Gangelt – Niederbusch

Die 2009 ins Leben gerufene Idee, eine Pferde-Breitensportveranstaltung durchzuführen, wird nun jährlich Realität. In der LEADER-Region „Der Selfkant“ will man mit dem Tag des Pferdes intensiv für den Reittourismus in den Partnergemeinden Gangelt, Selfkant und Waldfeucht werben.

Die Initiatoren wollen mit diesem Projekt sowohl den Fremdenverkehr, als auch die Entwicklung der Pferdebetriebe und Vereine in der Region fördern und stärken. Da das Projekt sich mit der Förderung nachhaltiger Entwicklung im ländlichen Raum Europas beschäftigt, konnten Anträge auf Fördermittel aus dem Europäischer Landwirtschaftsfonds genehmigt werden.

Drei Tage lang, vom 05.-07. Mai 20117, präsentieren sich viele regionale Betriebe (Pferdebetriebe, Vereine, Reitsportgeschäfte, Versicherungen, Therapeuten, Hufschmiede, Tierärzte, Pferdezahntechniker aber auch Pensionen, Cafes u. Restaurants)  und bieten ihrem Profil entsprechendes Programm, welches sich sowohl an Freizeit – und Turnierreiter, als auch an Familien und Pferdeinteressierte wendet. Ob jung oder alt, für jeden ist etwas dabei. Von Schauprogramm und Rassepräsentationen bis hin zu Kinderschminken und Ponyreiten. Im großen Messezelt und auf dem Aussengelände stellen sich die Mitglieder vor.

Die eigentliche Veranstaltung zum Tag des Pferdes findet vom 5.-7. Mai 2017 auf der Reitanlage Rodebachtal in Gangelt-Niederbusch statt. Neben dem traditionellen Springturnier wird den Zuschauern ein buntes Angebot geboten. So entstand ein besonders abwechslungsreiches Schauprogramm mit Voltigierern, Westernreitern, Islandpferdereitern, Dressur-Quadrillen, Kutschenfahrern, Ponyreitern, Rassepräsentationen von Friesen-, Fjord- und Kaltblutpferden.
 

 

Das Reitturnier

Freitagmittag beginnt das große Reitturnier. In Dressur- und Springprüfungen messen sich Reitsportler aus dem ganzen Rheinland sowie den Niederlanden und aus Belgien.

Besonderes Highlight am Sonntag wird neben dem M-Springen mit Stechen, das Niederbuscher-Derby und die Geländeprüfung sein.

Hier müssen auch feste Hindernisse wie der Wall, Graben, Baumstämme  oder das gefürchtete Wasserhindernis überwunden werden.

 

Das Showprogramm

Das Highlight: Die Flutlicht-Show am Samstagabend bei freiem Eintritt. 

Insgesamt sind über  15 Stunden vielseitiges Showprogramm auch am Sonntag geplant: von A wie Andalusier bis Z wie Zirkuslektionen wird den Zuschauern wieder ein vielseitiges Programm geboten. Die Voltigiergruppen aus den Vereinen des Kreises Heinsberg werden ihr Können zeigen und natürlich präsentieren sich  die verschiedensten Pferderassen vom riesigen Shire Horse bis zum Mini-Shetty. Moderiert wird der „Tag des Pferdes 2017“ von Ninchen – der bekannten Radiomoderatorin von 100'5 DAS HITRADIO. !

 

Der Messebereich

Abgerundet wird der Tag des Pferdes durch einen Messebereich zum Thema „Pferde und Landleben“. Darüber hinaus gibt es in der Ladenstraße von Reitkleidung über Schmuck bis hin zu Wein und Delikatessen ein vielschichtiges Angebot für alle, die eine kleine Pause von Sport- und Showprogramm brauchen. Das Organisationsteam des Kreisverbandes der Reit- und Fahrvereine Heinsberg und der Reit- und Fahrverein Rodebachtal und Umgebung als Gastgeber freuen sich auf drei Tage Pferdesport in der Freizeit- und Tourismusregion Der Selfkant.

 

Nächstes Event

Tag des Pferdes 2017
5. - 7. Mai 2017
Reitanlage Rodebachtal in Gangelt-Niederbusch

Kontakt

Für allgemeine Informationen über die Veranstaltung kontaktieren Sie uns bitte unter:

  • info (@) selfkant-reiten.de
  • +49-2454-8777
  • Deutschland